Diego del Torro  Diego del Torro

Was seine Vergangenheit angeht, hüllt sich Diego del Torro in beharrliches  Schweigen. Es ist nur so viel bekannt, dass er auf den Straßen einer heruntergekommenen Hafenstadt in ärmlichsten Verhältnissen aufwuchs. Auf  sich  allein  gestellt,  hielt  sich  Diego  mit kleinen Gaunereien und Diebstählen über Wasser. Das einzige, was ihn  vorantrieb,  war sein selbst gestecktes Ziel: Das Elend seiner Kindheit abzuschütteln und  der  mächtigste Mann der Welt zu werden.

In der  Ausbildung  zum  Spion  der  Loge  witterte  Diego  seine  große  Chance.  Als Lehrling der geheimen Künste führte er zum ersten Mal  ein  geregeltes  Leben,  doch  er musste  auch  zum  ersten  mal  Regeln    befolgen  -   die   der   Loge.   Konflikte   waren vorprogrammiert. Da Diego nie gelernt hatte, anderen nachzugeben, eckte er schon  bald bei allen an. Allein sein unglaubliches Talent und ie Hoffnung  der  Logenmeister,  dass er  eines  Tages  einsichtig  sein  würde,  retteten  ihm  wieer  und  wieder  den  Hals.

Je mehr Diego del Torro erkannte, dass die Loge  ihm  die  Missachtung  ihrer  Regeln durchgehen ließ, desto gezielter nutzte er diese Spielräume. Skrupellos  stieg  er  mit  den Jahren in der  Hierarchie  der  Loge  höher  empor  und  gehörte  bald  zu  den  führenden Mitgliedern der Organisation.

Während er nach außen hin weiter besonders heikle  Aufträge  erfüllte,  die  an  die  Loge herangetragen wurden, arbeitete er im Geheimen an  seinem  Aufstieg  zum  Großmeister. Erpressung, Nötigung, Raub, Brandstiftung; selbst vor Mord  schreckte  Diego  nicht zurück. Das bekam unter anderem auch Großmeister Nadasky,  der  vergiftete  Ehemann der Witwe Nadasky, schmerzhaft zu spüren...


Übersicht
Home Top